Home lDie Türkei lUnterwegs lSich Niederlassen lGesundheit lNachrichten lPraktische Tipps lAlla Turca lFocus lRedaktionell


Willkommen

Für freie Mitgliedschaft anmelden

Wählen Sie Ihre Stadt:


Login-Name
Passwort
Speichern

Vergessenes Kennwort?


     


Unter Mitgliedern
Forum
Community billboard
Korrespondent werden

mymerhaba Events
Sultanahmet (02.09.2004)
Moda (14.12.2003)
Taksim (15.11.2003)





Freies newsletter

Ihr Name

Ihr Email



Die historischen Kırkpınar-Ringkämpfe

Die seit 650 Jahren in Sarayiçi in Edirne veranstalteten und auch als „Öl-Ringkampf“ bekannten Kırkpınar-Ringkämpfe finden jedes Jahr Ende Juni/Anfang Juli statt.

Das Kırkpınar Festival im Ölringen wurde im Jahr 2010 aufgenommen auf die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes und hält den Guiness-Weltrekord für das am längsten ununterbrochen existierende Sportevent der Geschichte. 

Über den Ursprung der Historischen Kırkpınar-Ringkämpfe existieren verschiedene Legenden. Die verbreitetste Version ist:
Während der Kampagnen zur Eroberung von Rumelien erobert Süleyman Paşa mit 40 Soldaten eine byzantinische Festung. Auf dem Rückweg machen sie im heute in Griechenland gelegenen Dorf Samona Rast. Hier entbrennt unter den 40 Kriegern ein Ringkampf. Während des stundenlangen Ringens tritt zwischen zwei Brüdern, deren Namen Ali und Selim gewesen sein sollen, eine Pattsituation ein, keiner kann den anderen besiegen.    

Später, an einem Tag des Hıdrellez, tritt das gleiche Paar auf dem Anger des Dorfes Ahıköy in der Umgebung von Edirne wieder in den Ringkampf. Die zwei Ringer können wiederum den den ganzen Tag andauernden Kampf zwischen ihnen nicht entscheiden und setzen ihn in der Nacht im Lichte von Kerzen und Laternen fort. Schließlich geht ihnen der Atem aus und sie sterben an Ort und Stelle aus Erschöpfung.

Ihre Gefährten begraben sie am gleichen Ort unter einem Feigenbaum und ziehen weiter. Als sie Jahre später wieder an den gleichen Ort kommen finden sie an der Stelle des Grabs der beiden Ringer eine stark sprudelnde Quelle. Von da an nennt das Volk diesen Ort in Andenken an die dort Ruhenden   "KIRKPINAR" (von gür pınar = sprudelnde Quelle).

Der ursprüngliche Ort Kırkpınar befand sich im heute in Griechenland liegenden Dorf Samona. Während der Balkankriege und des Ersten Weltkriegs wurden die Kırkpınar-Ringkämpfe an einem Ort namens "Virantekke" in der Umgebung von Edirne ausgerichtet, wohingegen nach Gründung der Republik begonnen wurde, sie in Sarayiçi in Edirne durchzuführen.

Die Kırkpınar-Ringkämpfe wurden bis ins Jahr 1928 von den "Kırkpınar Ağaları", den Grundbesitzern von Kırkpınar, ausgerichtet. Die Preise und und die Bewirtung der Gäste während der Ringkämpfe wurden von den Ağas gestellt.  Im Jahr 1946 dann übernahm die Stadtverwaltung von Edirne die Organisation der Ringkämpfe.

Das, was die Kırkpınar-Ringkämpfe hauptsächlich vom Ringen auf der Matte unterscheidet, sind die unterschiedliche Wettkampfdauer sowie die Tatsache, daß die Regeln zur Bestimmung von Sieg und Niederlage anders begründet sind.

Die Kırkpınar-Ringkämpfe sind gemessen am Ringen auf der Matte von längerer Dauer und unterscheiden sich auch in der Form der Spiele.  Der größte Unterschied kommt dadurch zustande, daß das Ölringen mit einer Kispet bekleidet und in eingeöltem Zustand durchgeführt wird.

„Kispet“ wird die Hose mit langen Aufschlägen genannt, in die jeder Ringer (Pehlivan), der am Ölringen teilnimmt, gekleidet ist. Der Hosenbund der Kispet, der aus Büffel-, Rinds- und Büffelkalbleder hergestellt wird, ist vier Finger breit und recht dick. In der Vergangenheit wurde das Tragen des Kispets als wichtiges Ereignis für einen Ringer betrachtet und es mußte eine spezielle Zeremonie hierfür stattfinden.  Diejenigen Ringer, die noch nicht zu anerkannten Pehlivan geworden waren, hatten nicht das Recht, die Kispet zu tragen.
Die Kispets wurden in einem Beutel namens “Zembil”, der aus Schilf hergestellt wurde, transportiert. Nach Ende des Ringkampfes wurde die Kispet gesäubert und, um ihr Austrocknen zu verhindern, eingeölt und bis zum nächsten Ringkampf im Beutel aufbewahrt. Ein Ringer, der das Ringen aufgab, hängte seinen Zembil an die Wand und teilte dadurch mit, daß er von nun an nicht mehr zu ringen gedenke.

Derjenige, der beim Ölringen die Kämpfer den Zuschauern vorstellt und den Start des Ringens bekanntgibt, wird “Cazgır” genannt. Der Cazgır gibt die Namen, Titel und Fähigkeiten der Ringer des jeweils vom Schiedsrichterkommittee bestimmten Paares bekannt, begleitet von geeigneten Versen und Gebeten. Nachdem die Ringer, die gegeneinander antreten werden, dem Schiedsrichterkommittee gegenübergetreten sind und der Cazgır sie begrüßt und Gebete gesprochen hat, beginnen die Ringer, begleitet von den Weisen der Trommeln und Schalmeien (Zurnas), mit  „peşrev“ (Ouvertüre) genannten harmonischen Hand- und Armbewegungen.

Das vorrangige Ziel der Ringer ist es, başpehlivan, der Erste Ringer von Kırkpınar zu werden. Derjenige Ringer, der den Titel des Ersten Ringers an sich reißt, tut dies auch im Wissen, daß er bei wiederholtem Sieg in drei aufeinanderfolgenden Jahren den prestigeträchtigsten Preis des Goldenen Gürtels gewinnt. 


Haben Sie einen Kommentar über diesen Artikel? Hier klicken!



Gelbe Seiten

Schreiben Sie bitte eine Kategorie oder einen Handelsnamen im Suchbox




       

Kunst und Kultur Industrie und Handel
Cafes Gemeinschaft
Studium und Training Unterhaltung
Familienführer Gesundheit
Haeusliches Haustiere
Restaurants Einkaufsführer
Sightseeing Sport und Erholung
Reise


 

Alla Turca
Türkischer Kaffee
Die historischen Kırkpınar-Ringkämpfe
Berühmte Türken
Freude im Hamam
Islam in der Türkei
Kultstaetten in Istanbul
Kultstaetten in Ankara
Legendaere Bazare
Rakı & Meyhane
Religiöse Farben
Spezielle Geschmaecke
Traditionen & Gewohnheiten
Türkische Küche
Glücksspiele
Ein wenig Spass...



Rhythmus der Stadt
Veranstaltungskalender
Holzbläserfestival Istanbul
Demnaechst!
Aktuelles aus Istanbul
Aktuelles aus Ankara
Dieses Wochenende in Istanbul
Dieses Wochenende in Ankara
CNBC - e Filme
Sightseeing in Istanbul
Sightseeing in Ankara
Restaurants & Cafés in Istanbul
Restaurants & Cafés in Ankara
TOP 10
Für die Kinder - Istanbul
Für die Kinder - Ankara
Kunst & Kultur in Istanbul
Kunst & Kultur in Ankara
Sport
Freizeit in Istanbul
Freizeit in Ankara
Versteigerungen
Biletix


Türkeiweit
Filmfestival für nachhaltiges Leben
Obligatorische Krankenversicherung für Expats
Filmmor 2015
Arbeiterfilmfestival
Internationales Izmir-Festival
D-Marin Festival für klassische Musik
Einwöchiges Mount Ararat Trekking
Gümüşlük Festival
Bodrumer Ballet-Festival
Klasik Keyifler Cappadocia
Eklisia Kammermusikfestival
Aspendos-Festival 2015
Filmekimi 2015
Kurzfilmfestival Izmir 2015
Das reisende Filmfestival
!f Istanbul 2016
Filmmor Frauenfilmfestival 2016
Jazzfestival Izmir 2016
XJazz Festival
Seeing the Truth
Izmir-Festival 2016
Made in Holland
D-Marin 2016
Gümüşlük-Festival 2016
Film-Oktober 2016
Mobiles Filmfestival 2016
!f Istanbul 2017
Puppenspieltage Izmir 2017
Europäisches Jazz-Festival Izmir 2017
Zeit, Photos zu machen!
Andere Städte
Staatsoper und Ballett Izmir
Staatsoper und Ballett Antalya
DOBAG - Teppiche
Baksı-Museum
Cittaslow Türkei
Am Wochenende in Edirne
Blue Flag Strände & Yachthäfen 2013
Meistbesuchte Museen der Türkei
Hotel für Behinderte
Naturpark Izmir
Reiche Stadt im Südosten: Gaziantep
Valentinstag
Neue Einreisebestimmungen
Deutschsprachiger Bücheraustausch
Reizvolle Entdeckungsreisen
Schiffsverbindung Mersin-Lathakia
Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisrecht
ANZAC Tag


Veranstaltungskalender
<< Apr >>
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Shopping
Einkauf in Istanbul
Einkauf in Ankara
Schaufenster
e-Promotionen
Einkaufsecke

Wetter

Istanbul

Ankara


Werbeanzeigen/Reklam
"mymerhaba" zu Favoriten | "mymerhaba" als Startseite
Über "mymerhaba"
| Danke | Kontaktieren Sie uns | FAQ
© "mymerhaba" alle Rechte vorbehalten. Privatsphaere | Benutzungsbedingungen
Diese Seite ist am besten mit Internet Explorer 5 mit minimum 800*600 Resolution zu sehen.

powered by IDserv